Nicole Hannak

Synchronschauspielerin und Sprecherin

Nicole Hannak absolvierte eine Sprach- und Schauspielausbildung bei Eletra de Salvo, Dagmar Puchalla und Karin Forst-Wilke. Parallel dazu nahm sie Gesangsunterricht bei Sam Thiel und besuchte bis 2004 die Stage School in Hamburg.[2]

Nachdem sie ihre Ausbildung abschloss, fing sie mit dem Synchronsprechen an. Seit 2007 hört man sie in vielen Berliner Synchronisationen. Ihre erste Hauptrolle erhielt sie 2006, in der Serie Fosters Haus für Fantasiefreunde, in welcher sie die Hauptrolle Frankie Foster sprach. Es folgten weitere Engagements, beispielsweise in der US-amerikanischen Dramedy-Serie Desperate Housewives als Jennifer, in Mad Men als Megan Calvet und in Bones – Die Knochenjägerin als Neviah Larkin. In CSI: New YorkSamantha Who? und Dr. House vertonte Hannak weitere Gastdarsteller, in One Tree Hill synchronisierte sie erstmals eine größere, wiederkehrende Rolle. In den Animationsserien Ikki Tousen und Vampire Knight sprach Hannak unter der Regie von Tanja Schmitz Shiryuu Chouun bzw. Seiren.

Nicole Hannak etablierte sich zudem als deutsche Feststimme von Alexandra Roach(Anna KareninaOne Chance – Einmal im Leben) und Camilla Luddington (Grey’s AnatomyCalifornication). 2012 sprach sie Arielle Kebbel in Denk wie ein Mann und Leven Rambin in Die Tribute von Panem – The Hunger Games sowie Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen.



Live your Life